Was uns auszeichnet

Expertise und Leidenschaft: Wir vereinen Menschen, die sich über die üblichen Grenzen des Alltags hinweg für eine starke Volksschule und ein leistungsfähiges öffentliches Bildungssystem in der Schweiz einsetzen.

Was wir machen

Wir fördern den Dialog über öffentliche Bildung und vermitteln Wissen über die Bildungsgeschichte. Dies tun wir auf der Basis unserer «Sammlungen Pestalozzianum».

Warum wir das machen

Bildung ist Zukunft. Und die Schule ein Lebensraum, in dem sie geschaffen wird. Mit unserem Engagement gestalten wir die Zukunft der öffentlichen Volksschule aktiv mit.

  • Das aktuelle Fundstück

Zeichnen gegen den Quarantänekoller

Im vergangenen Jahr haben ihn vermutlich die meisten von uns kennengelernt – den Quarantänekoller. Das elfjährige Mädchen, aus dessen talentierter Feder die obige Kinderzeichnung stammt, hat sich die Quarantäne mit der Teilnahme an einem Zeichenwettbewerb vertrieben. Nebst Langeweile war bestimmt auch der Hauptgewinn ein Anreiz für sie: ein ganzes Jahr lang gratis Stalden-Crème! Was das beliebte Crème-Dessert der «Berneralpen Milchgesellschaft» mit einer Pandemie zu tun hat, gibt’s in unserem aktuellen Fundstück nachzulesen.

  • Sammlungen Pestalozzianum

Weitere bildungshistorische Schätze online!

Seit kurzem sind umfangreiche Sammlungen von Schulwandbildern und historischen Glasdias online für die Forschung und die Öffentlichkeit zugänglich. Hier ist ein kleiner Einblick.

  • Nachruf auf Roger Vaissière

Das Vermächtnis öffentlicher Bildung

Roger Vaissière ist im April nach schwerer Krankheit verstorben. Seine Leistung für die öffentliche Bildung bleibt jedoch bestehen und wird auch weiterhin an Bedeutung gewinnen. Ein Nachruf.

Folgen Sie uns